Ängste der Kinder 

Seit Montag gilt auch in der Grundschule Maskenpflicht für die Kinder

Ein sicher sehr befremdliches Bild, nicht nur für uns Erwachsene❗️

Als ich das Bild von meiner Lilly gemacht habe, hatte ich das Gefühl es wird aus einem einst so strahlend fröhlichen kleinen "Mädchen" eine ganz traurige Handpuppe.

Wie schlecht muss es sich anfühlen einem kleinen Grundschulkind einen solchen Mundschutz mitzugeben und ihm zu zeigen wie man diesen anzieht?
Und vor allem zu erklären, dass es dieses Teil nun den ganzen Unterricht tragen muss?
Reicht es nicht, dass die Kinder schon fast erfrieren, weil permanent gelüftet werden muss?

Eltern berichten von Kindern, die
❌ schon Tage zuvor nicht mehr geschlafen haben
❌ Angst haben sie werden nun krank
❌ Angst haben es gibt ab sofort nur noch schlimme "Coronaluft" in der Schule
❌ Angst haben zu atmen
❌ es unglaublich verängstigend finden, dass sie die Gesichter ihrer Mitschüler nicht mehr sehen können
❌ Angst haben nicht genug Luft zu bekommen

ABER auch Lehrkräfte, die
❌ Angst haben, nicht mehr richtig in die Gesichter der Kinder und somit in ihre kleinen und so schnell verletzbaren Seelen blicken zu können.

Diese Liste der ANGST ist sicherlich noch deutlich erweiterbar❗️

❓ Aber was tun, wenn Ängste kommen ❓

Auch bei diesen Ängsten gilt es erst einmal "Erste Hilfe" zu leisten. Dies bedeutet:
❌ Zuhören ❗️
❌ Die Angst ernst nehmen ❗️

Nehmt eure Kinder und ihre Ängste wahr und vor allem sehr ernst, hört ihnen zu und spricht mit ihnen darüber.

Versucht sie aufzubauen, nicht mit Fakten, Zahlen etc. sondern mit ganz viel Liebe und Einfühlungsvermögen.

❌ Macht mehr Kinderentspannungsübungen (Atemtechniken, etc.)
❌ Hört mehr Entspannungsgeschichten mit den Kleinen (z.B. Igel Picks)
❌ Verwendet mehr mentale Tools (Truhe, STÄRKE-Buch, etc.)

Wir müssen gerade in diesen Zeiten
❌ für die Kleinsten viel mehr da sein
❌ sie viel mehr unterstützen
❌ ihnen den Rücken stärken

Damit auch sie STARK durchs Leben gehen können.