STARK durchs Leben gehen mit geballter Frauenpower

In meinem Kurs biete ich Selbstverteidigung und Gewaltprävention von Frau zu Frau an.

Leider steigt die Zahl der Gewalttaten immer mehr und meistens sind Frauen in jedem Alter die Opfer.
Nicht mit uns!

Ganz schnell und unverhofft können wir in Situationen geraten, die kritisch werden können. Wir werden angesprochen, bedrängt, belästigt oder noch Schlimmeres. Selbst ein harmloses Vorbeilaufen kann schon in einer ernsthaften Situation enden.
Das muss nicht sein!

Wir können uns wehren, egal wie stark wir sind.
Es kommt nur darauf an, dass wir wissen wie.

In der Selbstverteidigung gilt immer:

Den Kampf, den ich nicht kämpfe, kann ich auch nicht verlieren!

Daher ist auch in meinem Frauenkurs Gewaltprävention ein wichtiges Thema:
Wie kann ich der Gefahr aus dem Weg gehen?
Wie schätze ich Situationen richtig ein?
Wann kann es gefährlich für mich werden?

Und das Wichtigste: 
Wie komme ich gut und sicher aus kritischen Situationen heraus?

Ich unterrichte im sogenannten Ampelsystem.
Die drei Farben grün, gelb, rot geben die Stufen der Handlungsalternativen wieder.

Grün beinhaltet den Bereich der Prävention (=Erkennen und Vermeiden bedrohlicher Situationen)
Gelb den Bereich der Selbstbehauptung (=Flucht oder Hilfe) und
Rot den Bereich der Selbstverteidigung (=Selbstverteidigungstechniken).

Im Idealfall sollte der rote Bereich nie betreten werden müssen.

Sollten wir aber doch in den roten Bereich kommen, dann müssen wir uns schnell und effektiv wehren.

Sollte ich kämpfen müssen, 
dann schnell und effektiv!

Hier gibt es eine Vielzahl von Techniken, Schläge, Tritte, etc. Diese werden wir üben und durchsprechen.
Dabei bedienen wir uns z.B. aus den Kampfsportbereichen:
❌ Goshin Jitsu
❌ Karate
❌ Kickboxen
❌ Krav Maga, etc.

Eine Kampfsporterfahrung ist natürlich von Vorteil, aber absolut keine Notwendigkeit um eine effektive Selbstverteidigung zu erlernen.

Gerade als Jugendliche bzw. Erwachsene sollten wir schauen, dass die Verletzungen, die wir unserem Gegenüber, bzw. dem Angreifer zufügen verhältnismäßig sind. Eine ganz tolle Möglichkeit ist hier das Drücken von Nervendruckpunkten. Sie setzen den Angreifen schnell und effektiv außer Kraft und dies in der Regel ohne Spuren zu hinterlassen.

Wir werden auch das Thema Waffen kurz abgehandelt.

Wie verhalte ich mich, wenn ich mit Waffen (Messer, Schusswaffe, ...) angegriffen werde?
Kann ich mich hier überhaupt wehren, oder was kann ich tun?
Macht es Sinn selbst Abwehrwaffen (Kubotan, Tierabwehrspray, Elektroschocker...) bei sich zu haben?
Was kann ich alternativ als "Waffe" einsetzen, was ich sowieso mit mir trage?

Themen:
❌ Stärkung des Selbstbewusstseins
❌ Gewaltprävention
❌ Gefährliche Situationen schneller erkennen
❌ Vermeidung von Risikosituationen
❌ Erpressung/Drohung
❌ Umgang mit dem Internet und Internetfreundschaften
❌ Realistische Selbstverteidigung
❌ Erlernen Effektiver Schlag- und Tritttechniken
❌ Drücken einfacher Nervendruckpunkte
❌ Verschiedene Bodentechniken
❌ Verhalten mit Waffen
❌ Was kann ich als Waffe einsetzen

Termin:
17.10.2021
10:00-13:00 Uhr und 14:00-15:30 Uhr 

Ort:
Goldbühlhalle in Gottmadingen

Kosten:
49,- Euro inkl. schriftlicher Ausarbeitung
Freundinnenrabatt:
Meldet euch zu Zweit an, trainiert zusammen und zahlt gemeinsam nur 90,- Euro.